Perspektivwechsel

Start » Perspektivwechsel

Perspektivwechsel

So bekommt `Fern-sehen` eine andere Bedeutung ????
Einfach großartig… meine kleine Seelen-Begleiterin
PERSPEKTIVWECHSEL – die einen schauen (mehr oder weniger) Fernsehen, Facebook, Instagram, lesen Zeitschriften – bilden daraus eine Meinung, wie die Welt da draußen ist. Meinen das ist die `REALITÄT`, so ist das Leben. Die anderen wollen ´das` nicht sehen und meditieren, ziehen sich zurück, nach innen – das hilft ihnen sich abzugrenzen. Manche gehen sogar in einen Ashram, Kloster, gehen in `Klausur`. Ist das die ´Realität´? Oder eine Form von Flucht?
REALITÄT heist: – Wirklichkeit, Tatsache (laut Duden).
Wo findest du deine Wirklichkeit, deine Tatsachen? Meiner Meinung nach weder beim Fernsehen, noch multimediale Medien, oder beim meditieren, in einem Ashram oder in Kloster. Warum tun wir es dann? Welche Intention steckt dahinter? Hinterfrage dich! Wenn du dir deiner Intention bewusst wirst, dann wirst du in dir klarer und kannst es gezielt einsetzen (konsumieren). Um es klar hier zu schreiben, ich verurteile es nicht! Alles hat seine Zeit, alles darf sein. Die Frage ist nur: Wie gehen wir damit um und warum tun wir es? Wann wird es zu viel und entspricht nicht mehr dem ´wahrem Leben`? Wann bekommt es zu viel Raum, zu viel Zeit – dann verpasst du dein LEBEN. Die ´REALITÄT´ ist dein Leben, das was um dich herum geschieht. Das ist deine kleine (heile) Welt. Kümmere dich darum, bleib dabei und lenke dich weniger ab, weniger fliehen in irgendwelche `Scheinwelten`! Es ist eine Form von Flucht. Wovor flüchtest du? Du kannst es ändern, hast es in der Hand! Gestalte dein LEBEN, deine REALITÄT!
Wann hast du das letzte mal am Fenster gesessen und raus geschaut, dem `treiben` zu gesehen? So wie es gerade meine kleine Tabi macht :-), einfach dem weißen Treiben zu sehen – denn es schneit gerade 🙂 die REALITÄT bewusst erleben und genießen… Kannst du spazieren gehen, ohne dabei Musik zu hören oder immer mit jemanden gemeinsam gehen und zu quasseln? Sondern allein gehen, bei dir bleiben, die `REALITÄT` um dich herum bewusst wahrnehmen, dem Klang der Natur lauschen? Das LEBEN, die REALITÄT ist so wunder-voll. GENIEßE sie… mit jedem Atemzug. Mein kleiner Achtsamtkeitstipp für dich: – übe dich darin. Das LEBEN ist unser ÜBUNGSFELD, so ganz bei uns zu bleiben, in unserer REALITÄT. Schau aus dem Fenster, wie die Flocke zu Boden fällt, wie sie liegen bleibt oder sich auflöst. Gehe raus, spür sie auf der Haut – die Kühle, die Luft. Lausche den Vögeln, das ist Musik – in meinen Ohren. Ach herrlich – dieses LEBEN – diese REALITÄT. Euch allen ein wunderschönes Wochenende. Genießt das bunte reale Treiben um euch. Wir sind dann mal draußen…. :-)❄
Love the Moment – love the life ❣????

am 17.03.2018 auf FB/Instagram geschrieben

Von |2019-02-18T12:42:10+02:00November 13th, 2018|